Haselblüte

Wenn die Hasel blüht, ist das ein klassisches Zeichen für den Vorfrühling, denn die Hasel gilt hierfür als Zeigerpflanze. Leicht erkennbar ist die Haselblüte an den langen, hängenden, gelblichen männlichen Blütenständen, den sogenannten Kätzchen. Sie öffnen sich während der Blütezeit, so dass die Pollen mit dem Wind verbreitet werden können. 

 

Was allerdings nur wenige kennen, sind die weiblichen Blüten. Sie stehen unscheinbar an den Zweigen, nur erkennbar an den drei winzigen roten, federartigen Griffeln. An ihnen bleiben die Pollen hängen, die der Wind heran trägt.