Kleiner Wicht im Walde: Der Gefleckte Aronstab (Arum maculatum) fällt durch seine eher ungewöhnliche Erscheinung auf. Denn statt gewöhnlicher Blütenstände hat er eine grüne "Tüte", in der ein brauner "Stift" steckt - einfach ausgedrückt. Die grüne Tüte sieht für mich gefühlt aus wie die zu grün geratene Zipfelmütze eines Gartenzwergs und wird in der Botanik als Hochblatt (Spatha) bezeichnet. Hochblätter findet man zum Beispiel auch beim Einblatt (Gattung Spathiphyllum), einer...

Die Gewöhnliche Traubenkirsche (Prunus padus) sorgt im Frühjahr für einen netten Duft in der Luft :-) Daher freue ich mich jedes Jahr wieder darauf, dass sie zu blühen beginnt. Wie der "Vorname" schon sagt, ist sie eng mit anderen "Prunussen" wie der Vogelkirsche (Prunus avium), der Schlehe (Prunus spinosa), der Pflaume (Prunus domestica) oder der Sauerkirsche (Prunus cerasus) verwandt, sowie mit dem Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) und der späten Traubenkirsche (Prunus serotina) und so...

Die Echte Schlüsselblume auf einer Wiese am Kap Arkona.

Garten mit Gebüsch, Nistkästen, Vogelhaus und Vogelbad: Volles Haus garantiert :-)

Jetzt im Winter sieht der Garten erst recht ziemlich verwildert aus. Ich bemerke immer wieder, dass einigen Besuchern kurzzeitig die Gesichtszüge entgleisen, wenn sie einen ersten Blick durch das Wohnzimmerfenster auf den Garten werfen (menschlichen wohlgemerkt, tierische finden das eher toll). Aber gut, jedem das Seine ;-) Mir persönlich ist wild am liebsten. Trotzdem werde ich diesen Winter wohl mal den Gehölzen zu Leibe rücken müssen. Denn sonst ist der Garten nächstes Jahr komplett...

Was sind Wintersteher? Ganz einfach: Pflanzenarten, deren Früchte und Samen auch im Winter an der Pflanze hängen bleiben. Wenn man jetzt draußen spazieren geht, leuchtet es überall aus den (Wild)Hecken und Gebüschen. Zu sehen sind die Früchte verschiedener Gehölze, die man ohne das Laub besonders gut erkennen kann. Diese Wintersteher sind aber nicht nur hübsch anzuschauen und bringen Farbe in das triste Novembergrau, sondern sie sind auch wertvolles Winterfutter für Vögel und...

An dieser Pflanze geht man gerne mal vorbei, dabei ist sie doch etwas Besonderes: Die Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis helleborine) ist nämlich eine heimische Orchidee (Familie Orchidaceae). Auf den ersten Blick ist sie tatsächlich recht unscheinbar und sie scheint auch eine Meisterin der Unsichtbarkeit zu sein, denn besonders im Halbschatten fällt sie im grünen Gewirr kaum auf und man muss schon gut hingucken, um sie zu entdecken. Das gilt allerdings nicht für ihre sechsbeinigen,...

Diese Pflanze hat garantiert jeder schon mal gesehen: Das Wald-Geißblatt (Lonicera periclymenum, Familie Geißblattgewächse/Caprifoliaceae) wächst in Hecken und am Waldrand. Es fällt genau zweimal im Jahr auf: Zuerst im zeitigen Frühjahr, wenn es mit als erstes Blätter bekommt (oft schon im März). Später dann zur Zeit der Blüte von Juni bis August. Die gelblichen Blüten des Wald-Geißblatts sind von ihrer Form her typisch für eine Nachtfalterpflanze. Sie sind auffällig groß und...

Der Gewöhnliche Frauenmantel (Alchemilla vulgaris) ist ein unscheinbares Kraut, zu dem man einiges erzählen kann - also eine spannende Pflanze. Das beginnt schon beim Namen. Bei feuchter Witterung erscheinen am Rand der Blätter kleine Tröpfchen, die aussehen wie an einer Perlschnur aufgezogen. Dieses Phänomen gibt es bei vielen anderen Pflanzenarten auch, man nennt es Guttation. Der Sinn dahinter: Normalerweise geben Pflanzen passiv über die Spaltöffnungen der Blätter Wasserdampf ab....

Weibliche Blüte der Europäischen Stechpalme. Sie hat vier Kronblätter, einen auffälligen grünen Fruchtknoten und bis zu vier sterile Staubblätter. Rechts am Rand erkennt man Fraßspuren der Ilex-Minierfliege (Phytomyza ilicis).

Mehr anzeigen

Wichtig! Bitte beachten!

 

Ich bin weder Ärztin noch Heilpraktikerin noch Apothekerin. Die bei einigen Artikeln beschriebenen Wirkungen von Pflanzen haben lediglich informativen Charakter und beruhen auf dem Wissen aus meiner akademischen Ausbildung als Botanikerin sowie auf eigenen Erfahrungen. Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Es wird ebenso keine Haftung für eventuelle Schäden durch die unsachgemäße Verwendung von Pflanzen und deren Zubereitungen übernommen.